Share
Whiskytrain in Murten

Whiskytrain in Murten

Mein Bruder hat mich eingeladen, mit Ihm auf den “Whiskytrain” in Murten zu gehen. Er hatte ein Ticket geschenkt bekommen und wollte nicht allein da hingehen – was mich nat├╝rlich sehr gefreut hat ­čśÇ

Also sind wir am Samstag morgen fr├╝h um 0600 Uhr auf den Zug nach Murten gestiegen – gut 3 1/2 Stunden Fahrt sind es – einmal quer durch die Schweiz. Zum Gl├╝ck hatten wir uns im Vorfeld schon so Tages-GAs organisiert – ohne Halbtax w├Ąre nur schon die Fahrt nach Murten und zur├╝ck ziemlich teuer geworden..

Das Wetter war – obwohl es urspr├╝nglich mit “bew├Âlkt” angek├╝ndigt wurde – perfekt. Nicht zu warm und nicht zu kalt, Sonnenschein und gute 18┬░C. Die Pipe-Band war schon vor Ort und probte noch ein paar St├╝cke. Die Besucher sammelten sich auf dem Perron und warteten auf die Einfahrt des altehrw├╝rdigen Zuges mit ├╝ber 235m L├Ąnge (Dampflok plus 11 Waggons). Knapp 550 Personen haben sich f├╝r diesen Event am Samstag angemeldet – gem├Ąss des Organisators seien es am Sonntag nochmals knapp 500 Personen.

In dem Waggon – wir hatten das Gl├╝ck, in einem der ├Ąlteren Waggons sitzen zu d├╝rfen, direkt nach der Lok – machten wir es uns dann bequem und wurden dann schon mit Wasser versorgt. Wenige Minuten nach der Abfahrt, kam dann schon der erste Gang, ein Appetitanreger sozusagen, begleitet vom ersten Glas Whisky. Hier muss man erw├Ąhnen, dass einem in der Regel 1cl eingeschenkt wird, was absolut OK ist. Schliesslich geht es um die Degustation und nicht um ein Bes├Ąufnis – aber wir seien hier ja auch “nicht auf einer Kaffeefahrt”, wie der Organisator meinte. Witzigerweise musste man den Whisky nie schwenken um das Glas zu benetzen: es Zug ruckelte dermassen, dass man zeitweise aufpassen musste, dass man nichts versch├╝ttete ­čśë

So ging es dann auf die Reise, man wurde verk├Âstigt und genoss jeweils einen guten Whisky. Wenn man dann “mehr” wollte, durfte man sich in einen der zwei Barwagen begeben und dort ca. 60 verschiedene Whiskys degustieren konnte. Klar, wir nutzten diese Gelegenheit, um auch mal was zu probieren, das man sonst nicht kaufen w├╝rde oder aber was man schon lange mal probieren wollte. So kamen dann ein paar Gl├Ąser Whisky zusammen und die Stimmung wurde je l├Ąnger je entspannter. Es wurde gelacht und diskutiert, gut gegessen und auch mal eine Zigarre probiert.

Alles in Allem war es ein echt gelungener Tag. Kein Stress, Genuss pur, tolle Gesellschaft, wundersch├Âne Region. Was will man mehr? In diesem Sinne ein herzliches Dankesch├Ân an den Organisator Christof Dennler vom The Single Malt-Shop, dem Whiskytrain-Team und der Pipe-Band f├╝r die musikalische Untermalung. Wir hoffen, n├Ąchstes Jahr wieder mit dabei sein zu k├Ânnen ­čÖé

Hier gehts zu den Websites:
> Whiskytrain
> The Single Malt-Shop

Comments are closed.

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu erm├Âglichen. Wenn Sie diese Website ohne ├änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erkl├Ąren Sie sich damit einverstanden.

Schlie├čen